Herzlich willkommen beim Tennisclub Asbach

 

Wichtige Termine 2018
Schnuppertraining immer möglich
Jahreshauptversammlung 23.03., 19.00 Uhr
Frühjahrsinstandsetzung 14.04., 11:00 Uhr
Start Medenrunde Sa., 28.04 
Ende Medenrunde So., 17.06.
1. LK-Turnier 27.-29.07.
TCA auf der Kirmes 04.08. - 06.08.
2. LK-Turnier 24.-26.08.
PlayersNight 29.09.

News/Berichte

Sie oder Ihre Kinder möchten sich mal im Tennis versuchen?
Kommen Sie zur kostenlosen Schnupperstunde des Tennisclubs Asbach. Jeden Montag, außerhalb der Sommerferien, findet von 18:00 – 19:00 Uhr unser „Come Together-Training“ unter professioneller Anleitung statt.
Außer Sportkleidung und Freude an der Bewegung müssen Sie nichts mitbringen. Kommen Sie vorbei und versuchen Sie sich kostenlos und unverbindlich. Wenn Sie Fragen haben kontaktieren Sie uns im Internet unter www.tcasbach.de oder Jugendwart Ken Marx (Telefon 02683/948111, E-Mail. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Nach den letzten Spielen im Mai ist klarer zu erkennen, wohin die Wege der Teams des TC Asbach in der diesjährigen Medenrunde führen.

Durch drei 9:5 Siege belegen die Damen 50 verlustpunktfrei Rang 1 in der Rheinlandliga. Der dritte Aufstieg in Folge wird damit greifbar. Nach den Siegen über Linz und Metternich konnten auch die Damen der SG Maxsain/Schenkelberg besiegt werden. Die Gäste aus der Verbandsgemeinde Selters waren verlustpunktfrei nach Asbach gekommen. Durch drei Einzelsiege von Anke Müller, Elke Krischkofski und Margret Klein fehlte den Asbacher Damen nur noch eines der beiden Doppel um den Gästen die erste Niederlage zuzufügen, und damit die Tabellenführung zu übernehmen. Durch einen klaren 6:1/6:3-Sieg von Müller/Krischkofski und dem damit verbundenen 9:5 Sieg, haben sie es in den verbleibenden zwei Spielen nun selbst in der Hand den Aufstieg in die Verbandsliga klar zu machen (zur Tabelle).

Nach der knappen und unglücklichen Niederlage in Heiligenroth im vorletzten Spiel, schien der Aufstiegszug für die Herren 30 in der A-Klasse abgefahren zu sein. Es war klar: Um die theoretische Chance auf den Aufstieg in die Rheinlandliga noch zu wahren, musste ein Sieg gegen Neitersen her - und die Truppe lieferte! Durch klare Erfolge von Tobias Schmitz, Volker Niess und Florian Piatek, sowie der Nervenstärke Daniela Manderbachs und Volker Wolffs, stand es nach den Einzeln 10:2 für die Asbacher. Nur Karsten Rodigast musste sich nach eigenem Matchball knapp und unglücklich geschlagen geben. Wie schon im ersten Saisonspiel gegen Alpenrod, bei gleichem Zwischenstand, wurden auch gegen Neitersen schließlich alle Doppel gewonnen. Keine Chance ließen dabei Florian Piatek und Ken Marx ihren Gegnern beim 6:1/6:0. Mit 19:2 wurden die Gäste schließlich auf die Heimreise geschickt. Als am frühen Abend auch noch die Niederlage Heiligenroths in Alpenrod bekannt wurde, war die Freude groß. Asbach, Heiligenroth und Alpenrod belegen mit je 4:2 Punkten die ersten 3 Plätze. Wegen der mit Abstand besten Matchbilanz rangieren die Asbacher auf Rang 1, mit besten Chancen auf den Aufstieg (zur Tabelle).

Bis kurz vor die luxemburgische Grenze nach Konz zum TC Roscheid mussten die Damen 30 in der Verbandsliga fahren. Hier galt es, sowohl endgültig den Klassenerhalt klar zu machen als auch Ambitionen in Richtung Platz 2 anzumelden. Durch das 7:7 ist beides nur zum Teil gelungen. Siegreich waren Anke Müller und Daniela Salz sowie Daniela Salz und Maren Simon-Marx im Doppel. Mit 4:2 Punkten stehen die Damen zwar nun auf Rang 3, dies aber nur einen Punkt vor dem Abstiegsplatz 6. Mit dem TC Treis reist am kommenden Sonntag (10.06.) der Tabellenführer und hohe Aufstiegsfavorit nach Asbach, die Trauben werden in dieser Begegnung besonders hoch hängen (zur Tabelle).

Im Kampf um Rang zwei in der D-Klasse haben sich die Herren eines Konkurrenten entledigen können. Durch das 9:5 entführte die Truppe um Spielführer Fabian Gasper zwei Punkte aus Herschbach. Nach klaren Siegen von Daniel Glockmann, Jonas Klossok und Johannes Wagner, sowie durch Glockmann/Klossok (6:0/6:0) im Doppel, konnte auch die knappe Niederlage durch das Doppel Gasper/Wagner verschmerzt werden. Das kommende Heimspiel am 10.06. gegen Flammersfeld wird über den zweiten Platz in der Abschlusstabelle entscheiden (zur Tabelle).

Die nächsten Spiele:
Do., 31.05. 10:00 Uhr: Damen 30 - TC Schifferstadt
Mi., 06.06. 11:00 Uhr: Herren 65 – Bendorf
Sa., 09.06. 14:00 Uhr: TC Hoppstädten Weiersbach – Damen 50
So., 10.06. 09:00 Uhr: TC Rengsdorf 2 – Herren 30 (Auf der Anlage des TC RW Neuwied)
So., 10.06. 09:00 Uhr: Herren – TC Flammersfeld
So., 10.06. 10:00 Uhr: Damen 30 – TC Treis

Die Tennissaison 2018 ist bereits in vollem Gange und alle Asbacher Mannschaften haben zwei Spiele absolviert. Mit insgesamt fünf Siegen, vier Niederlagen und einem Unentschieden ist ein solider Einstieg in die Saison gelungen.

Am besten schlugen sich bisher unsere Damen50, die erst dieses Jahr in die Rheinlandliga aufgestiegen sind. Nach zwei Siegen gegen Linz (9:5) und Metternich (9:5) liegen sie aktuell auf Platz zwei (punktgleich mit eins) und spielen damit direkt wieder um den nächsten Aufstieg mit.

Ein ähnlich guter Einstieg gelang den Damen30 (Verbandsliga). Mit einem Sieg gegen Mainzer Sand (10:4) und einem Unentschieden gegen Pirmasens/Winzeln (7:7) liegen sie im oberen Mittelfeld der Liga.

Unsere Herren 30 spielten gleich am ersten Spieltag gegen den Rheinlandliga-Absteiger Alpenrod/Nister. Durch einen deutlichen Sieg (19:2) keimten erste Aufstiegsambitionen auf. Leider verlief das zweite Spiel nicht so glücklich und sie verloren gegen Heiligenroth/Staudt (9:12). Nur ein Spiel machte den Unterschied. Der Aufstieg ist damit noch nicht verloren, Position 1 musste aber erstmal abgegeben werden.

Ein ähnliches Schicksal ereilte die Herren Mannschaft. Nach einem klaren Sieg gegen Horhausen (14:0) mussten sie sich am zweiten Spieltag gegen den Absteiger Steimel geschlagen geben (5:9).

Weniger erfolgreich war der Start in die Saison für die Herren65. Mit Niederlagen gegen Neuwied (5:9) und Straßenhaus (2:12) liegen sie derzeit auf dem vorletzten Platz.

Weiter geht es am Wochenende 26.-27.05. an dem die Mannschaften ihr jeweils drittes Spiel absolvieren. Auf unserer heimischen Anlage begrüßen die Damen50 am 26.05. ab 14:00 die Gäste aus Maxsain/Schenkelberg und am 27.05. die Herren30 die Gäste aus Neitersen ab 09:00.

Über reichlich Zuschauer freuen wir uns immer sehr.

Mi., 09.05., 15:30 Uhr, B-Klasse         Herren 65 – TC Neuwied

Sa., 05.05., 14:00 Uhr, Rheinlandliga  TC Linz – Damen 50

So., 06.05., 09:00 Uhr, A-Klasse        Herren 30 – SG Alpenrod/Nister

So., 06.05., 10:00 Uhr, Verbandsliga  DJK Mainzer Sand 2 – Damen 30

So., 06.05., 14:00 Uhr, D-Klasse        Herren – TC Steimel

 

Am kommenden Sonntag ist der Heimspieltag auf unserer Anlage. Ab 09:00 Uhr empfangen die Herren 30 in der A-Klasse mit der SG Alpenrid/Nister, den Rheinlandliga-Absteiger aus dem hohen Westerwald. Unsere 30er wollen mit einem Heimsieg, die Grundlage für eine vergleichbar gute Saisonplatzierung wie im vergangenen Jahr legen, als man auf Rang 2 abschließen konnte. Die Stärke des Kaders liegt dabei besonders in der Ausgeglichenheit. Besonders attraktiv und spannend dürfte allrdings das Match der beiden an 1 gemeldeten Spieler sein: Gegen halb 11 treffen dabei Tobias Schmitz (Asbach) und Kai Zimmermann (Alpenrod), beide in Leistungsklasse 8 eingestuft, aufeinander.

Anschließend empfangen unserer Herren in der D-Klasse die Gäste aus Steimel. Nach dem 14:0-Sieg am vergangenen Wochenende in Horhausen, wollen unsere Jungs Rang 1 verteidigen. Die Hürde dürfte allerdings deutlich höher als in Horhausen liegen, da der Gaste im vergangenen Jahr noch in der C-Klasse aufschlug und nur knapp den Klassenerhalt verpasste.

Über zahlreiche Fans und gute Unterstützung würden sich beide Teams des TCA sehr freuen.

Engagement und Herzblut investierten die Verantwortlichen reichlich in die Saisoneröffnung des TC Asbach. Werbung und Schnupperstunden in den Schulen und Kindergärten in Buchholz und Asbach, Presseartikel und Aushänge in der Gemeinde, all das musste organisiert und durchgeführt werden. Ob es sich gelohnt hatte, würde auch die Besucherzahl bei der Saisoneröffnung zeigen.

Und das positive Gefühl wurde bestätigt: Bei perfektem Tenniswetter fanden sich am 28.04. mehr als 60 Gäste auf der schönen Anlage des TC Asbach ein. Über solch einen Zulauf waren alle sehr erfreut und auch ein wenig stolz.

Zusammen mit der Tennisschule JaJa hatte der Verein einen abwechslungsreichen und geselligen Tag organisiert. Erwachsene und Kinder konnten unter professioneller Anleitung der Trainer zum Schläger greifen und hatten sichtlich viel Spaß auf der Anlage am alten Strandbad. Die Kooperationen und Präsentationen mit und in den Schulen und Kitas in Asbach und Buchholz trugen zum Erfolg bei. Viele Kinder kamen während der Präsentationen erstmals mit Tennis in Berührung. Ihr Interesse wurde dabei vielfach geweckt. Auf der Anlage des TCA wollten sie sich nochmals im Tennis versuchen. Der Plan vieler Eltern dagegen, ihren Kindern nur zuzusehen, ging, glücklicherweise, nicht auf: Auch sie schwangen mit sichtlicher Freude die Schläger und schlugen ein paar Bälle.

Nach vier Stunden waren sich Gäste, Trainer und Vorstand einig: Der Tag hat viel Spaß gemacht und Lust auf mehr geweckt.

Die Zusammenarbeit des TCA mit der Tennisschule JaJa trägt erste Früchte. Kooperationen mit den Grundschulen Asbach und Buchholz, der Realschule+ in Asbach und des HTZ Kindergartens, sowie einige Erwachsene die das attraktive Schnupperangebot angenommen haben, zeigen, dass Tennis eine Sportart für Jung und Junggebliebene ist.

Im Rahmen der Saisoneröffnung erhielten die Kinder des Vereins ihre neuen Trikots, mit freundlicher Unterstützung des Architekturbüros Amerkamp. Die Kinder nahmen die Shirts mit sichtbarem Stolz in Empfang.