Herzlich willkommen beim Tennisclub Asbach

 

aktuelle Termine 2024
Schnuppertraining Kinder mail@tcasbach.de
Jahreshauptversammlung 23.03.2024
Tag der offenen Tür 27.04.2024
Medenrunde ab Mai
1. LK-Turnier 19.-21.07.2024
Lotto Team Cup 21.07.2024
2. LK-Tages-Turnier 22.09.2024
Asbach Open 31.08.2024
 

News/Berichte

Am letzten Spieltag der Medenrunde empfing unsere U12 die zweitplatzierten Spieler aus Neuwied. Mit einem Sieg konnten die Jungs selbst Vizemeister in der Gruppe werden. Da Neuwied nur mit 3 statt 4 Spielern in Asbach ankam, war ein Heimsieg sehr wahrscheinlich, denn 2 der erforderlichen 4 Punkte waren dadurch schon eingefahren. Ein wenig enttäuscht waren die Jungs dennoch, da dadurch nicht alle 6 zum Einsatz kommen konnten - dafür blieb aber mehr Zeit zum Anfeuern. An Position 1 tat sich Timo gegen einen starken Gegner zunächst schwer. Im 2. Satz fand er aber immer besser ins Spiel um im Tiebreak des 3. Satzes schließlich seine besten Bälle zu spielen. Mit 2:6/6:5/10:5 sicherte Timo den 3. TCA-Punkt.
Leonas, auf Rang 2 gesetzt, spielte wie zuletzt sehr sicher und fast fehlerfrei. Deutlich schlug er seinen Kontrahenten 6:0/6:1.
 
Auf Rang 3 hatte Janosch einen Gegner auf Augenhöhe. Bei ca. 30 Grad kämpften beide nahezu 2 Stunden um den Sieg. Knapp und unglücklich musste sich Janosch schließlich 6:7/4:6 geschlagen geben.
4:1 stand es schließlich vor dem letzten Doppel der Saison. Der Sieg und Rang 2 waren eingetütet. Tim und Leonas lieferten sich dennoch mit ihren Gegnern einen heißen Kampf. Letztlich konnten die Gäste mit 7:6/6:7/10:8 den Sieg bejubeln.

Ausgiebig jubeln und freuen konnten sich aber unsere Jungs: Das erste Mendenrundenjahr beendeten sie als Vizemeister ihrer Gruppe hinter Bendorf. Timo, Konrad, Leonas, Janosch, Lukas und Tim spielten, kämpften und jubelten für den TC Asbach. Herzlichen Glückwunsch für eine klasse Saison – macht weiter so. Vielen Dank auch den Eltern für die hervorragende Unterstützung.

Unsere U12 empfing am 3. Spieltag den punktgleichen Gast aus Rengsdorf – beide hatten je einmal gewonnen und verloren.
Auf Asbacher Seite fehlten allerdings mit Timo und Konrad die beiden an 1 und 2 gesetzten Spieler – die Vorzeichen waren daher mindestens als schwierig zu bezeichnen. Durch diese Ausfälle „durfte“ Mannschaftskapitän Leonas auf Position 1 spielen. Im 2. Medenspiel seiner Tennis-“kariere“ trat er dabei auf wie ein „alter Hase“! Mit einem überzeugenden Auftritt, spielerisch wie persönlich, präsentierte er sich auf dem Platz. Da an diesem Tag auch die Vorhandtopsin nahezu perfekt über das Netz flog, sicherte Leonas mit 6:2/6:1 für uns den 1. Punkt.

 
An Position 2 durfte sich Janosch beweisen. Er hatte sicherlich an diesem Tag den stärksten Gegner erwischt. In einem engen und spannenden Match musste sich Janosch leider mit 4:6/3:6 geschlagen geben. Die Leistung macht aber Mut für die nächste Begegnung.
Lukas erwischte leider einen gebrauchten Tag. Im 1. Spiel in Horhausen noch erfolgreich – reichte es gegen Rengsdorf leider nicht zu einem Sieg.
So kam es auf unseren Medenrunden-Neuling Tim an. Erst 3 Tage zuvor erfuhr er von seinem Einsatz – daher war er schon ein wenig aufgeregt. Seinem Spiel war dies allerdings kaum anzumerken. Nach verlorenem 1. Satz drehte Tim das Spiel und gewann Satz 3 mit 10:4.
Die Doppel mussten nun die Entscheidung herbeiführen. Nachdem Leonas und Lukas (1:6/4:6) Doppel 1 verloren hatten, lag es nun an Janosch und Tim noch den Ausgleich zu erspielen. In einem Herzschlagfinale kämpften die 4 Jungs auf dem Platz um jeden Ball. Eltern und Zuschauer fieberten bei jedem Schlag mit. Schließlich gelang es Janosch und Tim den 5.(!) Matchball zu nutzen und den 3. Satz mit 13:11 zu gewinnen. Der Jubel war riesig und das Remis das gerechte Ergebnis.
Am 14.07. (15:30) kommt Neuwied am letzten Spieltag nach Asbach. Mit einem Sieg kann sich unsere U12 auf Platz 2 schieben. So oder so - eine gelungene Saison ist es schon bisher!
Ergebnisse:
Einzel: Leonas: 6:2/6:1, Janosch: 4:6/3:6, Lukas: 2:6/3:6, Tim 6:7/6:3/10:4
Doppel: Leonas/Lukas: 1:6/4:6, Janosch/Tim: 6:4/4:6/13:11

  

 

Am ersten Spieltag ging es nach Ingelheim zum TC Boehringer. Obwohl die meisten Ingelheimer Spielerinnen bessere LK’s hatten, gewannen Anke, Andrea und Elke souverän ihre Einzel. Auch das erste Doppel ging an Asbach. Am Ende fuhren wir mit einem 4 : 2 Sieg nach Hause.

Mit diesem Ergebnis endet auch unser 2. Spiel gegen die Damen vom TC Weiler. Anke und Andrea siegten sehr deutlich. Elke konnte ihre Partie im Match-Tie-Break für sich entscheiden.  Lediglich Angela unterlag ihrer deutlich besser eingestuften Gegnerin.  Das eingespielte Doppel Anke/Elke sorgte für den 4. Punkt. Andrea und Sylvia mussten ihr Spiel leider abgeben.

Am dritten Spieltag fuhren wir nach Klein-Winternheim. Andrea und Elke gewannen ihre Spiele mit 6:4; 6:1 bzw. mit 6:0, 6:0. Anke musste ins Match-Tie-Break, welches sie aber mit 10:3 für sich entschied. Sylvia verlor leider ihr Match. Im Doppel taten sich Anke und Andrea im ersten Satz recht schwer und verloren ihn mit 3:6. Doch dann hatten sie sich eingespielt und zeigten mit 6:0 im 2. Satz und im anschließend Match-Tie-Break mit 10:6 ihre Stärke. Auch das Doppel Elke/Sylvia konnte gewinnen und so endet der Tag mit einem 5:1 Sieg.

Am letzten Spieltag war das Team aus Oppenheim zu Gast. Auch das ungemütliche Wetter konnte uns nicht aus dem Rhythmus bringen und die ersten drei Einzel wurden schnell gewonnen. Angela kämpfte etwas länger, verlor aber das Match mit 3.6;4:6. Die beiden Doppel Andrea/Anke und Elke/Sylvia wurden deutlich gewonnen und am Ende hieß es wieder 5:1.

Mit vier Siegen und 8:0 Punkten blieben wir Tabellenführer in der Gruppe 041 der Verbandsliga und steigen in die Oberliga auf. Dies ist die höchste Klasse im Tennisverband Rheinland-Pfalz.

Wir freuen uns auf die neue Herausforderung und hoffen, dass im nächsten Jahr unsere beiden Verletzten Margret und Sabine wieder mitspielen können.