Warum und wofür veranstalten wir den Jochen-Schuppien Gedächtniscup?

Zu Ehren unseres langjährigen Mitglieds und Freundes Jochen Schuppien, der Anfang des Jahres 2009 verstarb, richtetet der Tennisclub Asbach alljährlich ein Tennisturnier auf Verbandsebene aus. Jochen Schuppien war ein Kind des Vereins. Er war sehr engagiert, hilfsbereit und äußerst beliebt. Einfach ein guter Freund. Jochen durchlief alle Mannschaften von der Jugend bis zur Herren 50. Bis zum Schluss war er im Vorstand des Vereins aktiv.
Ihm zu Ehren trägt das Turnier den Namen "Jochen-Schuppien-Gedächtniscup". Es hat mitlerweile seinen festen Platz im Turnierkalender des Tennisverbandes Rheinland - und so soll es bleiben.


LK-Turniere 2018

Anmeldungen können per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder auf MyBigPoint vorgenommern werden.

Datum    Turnier
27.07.2018 - 29.07.2018

   10. Jochen-Schuppien-Gedächtniscup 2018 Teil 1  

24.08.2018 - 26.08.2018

   10. Jochen-Schuppien-Gedächtniscup 2018 Teil 2  


alle Endspielergebnisse

Damen:

 

Damen

Damen 30

Damen 40

Damen 50

2017

--- --- --- ---

2016

--- --- --- ---

2015

---  (LK6-23)
Debbie Plein
(TVGG Trier Igel)
6:1 / 6:2

Maren Simon-Marx
(TC Asbach)
--- ---

2014

---

(LK6-23)
Daniela Salz
(TC Asbach)
6:1 / 6:3
Anke Frers

(TSG 46 Mainz)

---

---

2013

--- (LK 7-23)
Vanessa Hocke
(TC Asbach)
6:3 / 6:0
Anke Frers

(TSG 46 Mainz)
--- (LK 12-23)
Christel Kohler
(SV Vettelschoss)
6:1 / 6:1

Elke Kugler
(SV Vettelschoss)

2012

--- (LK 7-23)
Anke Müller
(TC Asbach)
Gruppensieger


--- ---

2011

(LK 5-23)
Viktoria Töx
(TC Riegelsberg)
6:2 / 6:2
Christmann, Sarah-Lisa
(TC Riegelsberg)
 --- --- (LK 12-23)
Sigrid Gruhs
(TC Asbach)
7:5 / 2:6 / 10:7
Elke Kugler
(SP Windhagen)

2010

(LK 5-23)
Debbie Plein
(TVGG Trier Igel)
6:4 / 4:6 / 10:4
Desirée Aßenmacher
()
(LK 5-23)
Anke Müller
(TC Asbach)
Gruppensieger


--- (LK 14-23)
Vera Strauch
(SV Vettelschoss)
(Gruppensieger)


2009

(LK 6-23)
Debbie Plein
(TVGG Trier Igel)
6:4 / 6:3
Tina Oberdries
(SGW Gebhardshain)
--- (LK 8-23)
Anke Müller
(TC Asbach)
6:4 / 6:3
Margret Klein
(TC Asbach)
---

Herren:

 

Herren

Herren 30

Herren 40

Herren 50/55

2017

(LK 15-23)
Andre Isack (TC Rosenheim)
6:0 / 5:7 / 10:5
Fabian Gasper (TC Asbach)
(LK 7-23)
Tobias Schmitz
(TC Asbach)
6:3 / 6:4
Sascha Schlutow
(TC Rossbach)
--- 
(LK 8-23)
Andreas Rizzi
(TC Kleinwinterheim)
4:6 / 7:5 / 10:2
Thomas Elberskirch
(TC Bad Breisig)

 

 

2016

 
(LK8-16)
Volker Niess (Daufenbacher TVR)
2:6 / 6:3 / 7:10
Tobias Schmitz (TC Asbach)
 
---
 
---
 
 
(LK8-23)
Volker Born
(TC Steimel)
3:3 wo.
Uwe Hoeger
(TC Sessenhausen)
 
(LK15-23)
Julian Müller (TC Steimel)
4:6 / 2:6
Andre Seliger (TC Steimel)
(LK8-23)
Raphael Bönisch (TV Rosbach)
2:6 / 5:7
Stefan Moritz (Daufenbacher TVR)

2015

 (LK12-18)
Fabian Bäcker
(TC Rosenheim)
4:6 / 6:4 / 10:8
Tobias Schmitz

(TC Asbach)

(LK18-23)
Fabian Gasper
(TC Asbach)
Gruppenspiele

(LK08- LK23)
Sven Ehlscheid
(SV Tavern)

6:1 / 7:6
Kai Zimmermann
(TC Alpenrod)

 ---

(LK17-LK23)
Michael Schnappka
(Spfr. Neustadt)
7:5 / 6:2
Günter Idczak
(TC Erpel)

2014

(LK 10-23)
Julian Krauskopf
(ASG Altenkirchen)
6:4 / 7:5
 Tobias Schmitz
(TC Asbach)

(LK 7-23)
Michael Franken
(TC Liblar)
6:3 / 6:2
Axel Kurat

(Spfr. Neustad/Wied)

---

(LK 8-23)
Volker Born
(TC Steimel)
4:3 wo.
Otmar Michels

(TC Sessenhausen)

2013

(LK 14-23)
Kilian Dahm
(TC Horhausen)
6:7 / 6:3 / 10:6
Pascal Steiniger
(ASG Altenkirchen)


(LK14-23)
Tobias Schmitz
(TC Asbach)
6:2 / 3:0 w.o.
Steiniger, Pascal
(ASG Altenkirchen)

(LK 8-23)
Tim Schultz
(TC Heppenheim)
5:7 / 7:6 / 10:7
Jüngerich, Heiko
(Spfr. Neitersen)

--- (LK 10-23)
Volker Born
(TC Steimel)
6:1 / 6:0
Herbert Büsgen
(SP Windhagen)

2012

(LK14-23) Faßbender, Julian - Bergmann, Martin (6:4 6:4) (LK 7-23) Schnorrenberg, Florian - Fischer, Marcel (1:6 6:4 10:7) (LK 8-23) Roth, Andreas - Niess, Volker (6:2 6:2)

(LK 12-23) Schwarz, Berthold - Kurtenbach, Willi (6:2 6:3)

2011

(LK 7-14) Huckels, Michael - Brücken, Benjamin (4:6 6:3 12:10)

(LK 12-23) Hannappel, Kai  - van As, Ronald (6:2 6:2)

(LK 5-23) Köhler, Tom - Jüngerich, Heiko (6:2 6:2)  ---

(LK 8-16) Liebl, Karl  - Born, Volker (7:5 4:6 10:5)

(LK 16-23) Brenner, Andreas - Hees, Jürgen (6:1 6:1)

2010

(LK 7-16) Huckels, Michael - Jüngerich, Heiko (6:4 6:2)

(LK 15-23) Liesenhoff, Marco - Schmitz, Tobias (6:1 6:2)

(LK 6-23)  Hecken, Sascha - Huckels, Michael (6:0 6:0)  --- (LK 12-23) Bartels, Hartmut - Mueller, Werner (6:4 6:4)

2009

(LK 8-17) Clemens, Henning - Hartmann, Christoph (6:1 6:7 10:5)

(LK 13-23) Liesenhoff, Marco - Bäcker, Fabian (7:5 6:1)

(LK 7-23) Köhler, Tom - Jüngerich, Heiko (6:0 6:0) --- (LK 12-23) Jäckle, Karl-Peter  - Hachenberg, Edgar (7:5 6:1) 

Tableaus, Bilder und Berichte der vergangenen Jahre

8. JSC (2016)

Tableaus:

Herren (LK 8-16): Hauptfeld

Herren (LK 15-23): Hauptfeld

Herren (LK 8-23): Hauptfeld

Herren 30 (LK 7-23): Hauptfeld

Damen 30 (LK 5-23): Hauptfeld

Herren 55 (LK 8-23): Hauptfeld

 

Bilder:

 

Berichte:

6. JSC (2014)

Tableaus:

Herren (LK 10-23): Hauptfeld /Nebenrunde

Herren 40 (LK 8-23): Hauptfeld / Nebenrunde

Damen 30 (LK 6-23): Hauptfeld /Nebenrunde

Herren  30 (LK7-23): Hauptfeld / Nebenrunde / Nebenrunde-Viertelfinale

Herren 55 (LK 8-23): Hauptfeld / Nebenrunde

 

Bilder:

 

Berichte:

5. JSC (2013)

Tableaus:

Herren (LK 14-23): Hauptfeld

Herren 30 (LK 8-23): Hauptfeld

Damen 30 (LK 7-23): Hauptfeld

Herren (LK14-23): Hauptfeld / Nebenrunde

Herren 50 (LK 10-23): Hauptfeld / Nebenrunde

Damen 50 (LK 12-23): Hauptfeld /  um Platz 3 / Finale

Bilder:

 

Berichte:

 

4. JSC (2012)

Tableaus:

Herren 30 (LK 7-23): Hauptfeld / Nebenrunde

Herren 50 (LK 10-23): nicht verfügbar

Damen 30 (LK 7-23): nicht verfügbar

Herren (LK14-23): Hauptfeld / Nebenrunde

Herren 40 (LK 8-23): Hauptfeld / Nebenrunde

Herren 55 (LK 12-23): Hauptfeld /  Nebenrunde

Bilder:

zur Galerie 

Berichte:

Teil 1:

Liebe Mitglieder des TC Asbach,

zum 4. Mal richtet der TC Asbach in diesem Jahr den Jochen-Schuppien Gedächtniscup aus. Auch in diesem Jahr wird das Turnier an zwei Terminen für verschiedene Altersklassen ausgetragen. Nach der tollen Stimmung und den spannendenden Spielen der vergangenen Jahre hat unsere Veranstaltung mittlerweile seinen festen Platz im Terminkalender des TVR gefunden. Was gibt es schöneres als auf der eigenen Anlage mit Unterstützung der Fans Punkte zu sammeln?

Darum, schnell anmelden!

1. Termin: 20.07. & 22.07. Anmeldeschluss ist schon am 13.07.

Anmelden könnt Ihr euch schon für den 2. Termin vom 31.08. - 02.09.

Übrigens: Auch in diesem Jahr werden wieder Preisgelder an die Finalisten ausgeschüttet. Auch wer nicht selbst die Schläger schwingen möchte, sollte sich diese Veranstaltung als Zuschauer und Fan nicht entgehen lassen.

Teil 2:

Nach dem ersten Teil Ende Juli folgt nun der zweite des offiziellen LK-Tennisturniers des TC Asbach. Das Turnier aus dem offiziellen Turnierkalender des Tennisverbands Rheinland erfreut sich seit 2009 großer Beliebtheit bei den Teilnehmern nicht nur aus der nähren Umgebung. Die Aktiven kommen auch aus Trier, Bad Marienberg, Montabaur, Diez oder aus Hamburg.

Vom 31.08.& 02.09. spielen die Akteure die Sieger in folgenden Altersklassen aus: Damen 30 (LK7-LK23), Herren 30 (LK7-LK23) und Herren 50 (LK10-LK23).

Anmeldungen können bis zum 26.08. 18:00 Uhr unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erfolgen. Auch Tennisinteressierte Zuschauer sind auf der Anlage in der Talstraße herzlich willkommen. Neben interessantem Tennis wird auch für Verpflegung gesorgt sein. Ende Juli spielten knapp 40 Teilnehmer ihre Sieger im ersten Teil des Jochen- Schuppien Gedächtniscups aus. Bei herrlichem Wetter, spannenden Spielen und in entspannter Atmosphäre konnten sich folgende Spieler als Sieger kühren lassen:

Herren (LK14-LK23): Julian Faßbender (TC Horhausen) & Martin Bergmann (TC Erpel) 6:4/6:4

Herren 40 (LK8-LK23): Andreas Roth (TC Montabaur) & Volker Niess (TFR Daufenbach) 6:0/6:2

Herren 55 (LK12-LK23) Hauptrunde: Berthold Schwarz (TC Steimel) & Willi Kurtenbach (TC Asbach) 6:2/6:3

Herren 55 (LK12-LK23) Nebenrunde: Michael Schnapka (Spfr. Neustadt) & Wolfgang Krings (TC Asbach) 6:2/7:5

Großer Dank gilt den Firmen Klossok & Eulenbach GmbH aus Asbach, Teddington Luftschleieranlagen GmbH aus Buchholz, Hennecke Feinblechtechnik GmbH aus Buchholz und Walter Th. Hennecke GmbH aus Neustadt-Etscheid die das Turnier finanziell unterstützen. 

3. JSC (2011)

Tableaus:

Herren (LK 7-14): Hauptfeld

Herren (LK 12-23): Hauptfeld / Nebenrunde

Damen (LK 5-23): Hauptfeld / Nebenrunde

Herren 30 (LK 5-23): Hauptfeld / Nebenrunde

Herren 50 (LK 8-16): Hauptfeld / Nebenrunde

Herren 50 (LK 16-23): Hauptfeld /  Nebenrunde

Damen 50 (LK 12-23): Hauptfeld /  Nebenrunde

Bilder:

zur Galerie 

Berichte:

3. Jochen Schuppien-Gedächtniscups vom 08.07.-10.07.2011 in Asbach.

Von Freitag bis Sonntag schien die Sonne. Auch einzelne Regentropfen zwischen Endspiel und Siegerehrung konnte die ausgelassene Atmosphäre nicht stören.

Aktive, hauptsächlich aus den Kreisen Neuwied, Westerwald und Altenkirchen aber auch aus Trier, Bad Honnef, Koblenz oder Hamburg, trafen sich an drei Tagen in Asbach um die Sieger in vier Konkurrenzen auszuspielen. Bei den Herren 30 setzte sich der Sieger aus dem Jahre 2009 durch. Tom Köhler aus Betzdorf schlug sich souverän durch das Turnier. Auch Olaf Drinkuth konnte mit seiner Erfahrung aus der Hamburger Herren 30 Oberliga nichts ausrichten. Mit 2:6 und 0:6 hatte er trotz seiner wuchtigen Grundlinienschläge das Nachsehen. Im Endspiel schlug sich Heiko Jüngerich (Neitersen) tapfer, hatte aber mit 2:6 /2:6 schließlich auch keine Chance. In der Nebenrunde siegte Volker Wolff (Maischeid, ehemals Asbach) 6:7/6:1/10:7 gegen Mario Niess aus Daufenbach.

Die Herren 50 trugen den Wettbewerb in zwei Leitungsklassen aus. In der Klasse LK16-23 lauteten sie Halbfinalpaarungen Jürgen Hees (Altenkirchen) - Thomas Paul (Metternich) 7:6/2:6/10:7 und Andreas Brenner (Hachenburg) - Gerd-Otto Dietz (Westerburg) 7:5/6:1. Wie auch bei den Herren 30 trafen im Endspiel die beiden TOP-Gesetzten im Finale aufeinander. Siegte bei den 30ern die Nummer 1, so konnte sich bei den Älteren die Nummer 2 der Setzliste durchsetzen. Andreas Brenner siegte gegen einen sichtlich erschöpften Jürgen Hees mit 6:1/6:1. Als einziger Asbacher Herr erreichte Wolfgang Krings ein Endspiel. Im Finale der Nebenrunde Herren 50 LK16-23 unterlag er allerdings Rolf Bildhäuser (Flammersfeld) knapp mit 3:6/6:7. In der Klasse LK8-16 drang Willi Kurtenbach mit tollen Leistungen bis ins Halbfinal vor. Nach dem Erstrundensieg Über den Flammersfelder Titelverteidiger Hartmut Bartels (2:6/6:3/10:8) musste im 1/4-Finale die Nummer 3 des Turniers, Werner Müller (Steimel), mit 5:7/ 2:6 die Segel streichen. Im Halbfinale war dann Karl Liebl (Emmelshausen) mit 7:5/6:3 der Stäkere. Liebl, an Zwei gesetzt, hatte im Finale auch das Glück auf seiner Seite. Er besiegte den Steimler Volker Born (Nummer 1) mit 7:5/4:6/10:5. Auch in der Nebenrunde spielte sich ein Steimler in Endspiel. Dieser hatte in Werner Müller allerdings das bessere Ende für sich. Er siegte Über Hartmut Bartels 3:6/6:3/13:11. Bei den Damen 50 gaben die Asbacherinnen den Ton an. Sigrid Gruhs setzte sich in einem spannenden Endspiel Über Elke Kugler (Windhagen) mit 7:5/2:6/10: durch. Beide hatten in den Vorrundenspielen keinen Satz abgegeben. In der Nebenrunde waren die Lokalmatadoren im Finale unter sich. Angela Will hatte das Glückliche Ende auf ihrer Seite und bezwang Roswitha Hagen mit 1:6/6:2/10:7. Die Bilanz der Asbacher beim Turnier auf der heimischen Anlage liest sich überaus positiv. Mit Sigrid Gruhs (Hauptrunde) und Angela Will (Nebenrunde) gibt es zwei Sieger. Wolfgang Krings hat das Finale der Nebenrunde erreicht. Willi Kurtenbach (H50) und Ken Marx (H30) erreichten die Halbfinals der Hauptrunden.

2. JSC (2010)

Tableaus:

Herren 30 (LK 6-23): Hauptfeld / Nebenrunde

Herren 50 (LK 12-23): Hauptfeld / Nebenrunde

Damen 30 (LK 5-23): Hauptfeld

Damen 50 (LK 14-23): Hauptfeld

Herren (LK 7-16): Hauptfeld

Herren (LK 15-23): Hauptfeld / Nebenrunde

Damen (LK 5-23): Hauptfeld

Bilder:

zur Galerie

Berichte:

Teil 1:

Zum zweiten Mal trug der Tennisclub Asbach sein Tennisturnier mit LK-Wertung aus. Ende Juli ermittelten im 1. Teil Damen und Herren bei tollem Wetter und lockerer Atmosphäre ihre Sieger. 38 Teilnehmer aus dem nördlichen Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen kämpften auf der gemütlichen Anlage des TC Asbach von Freitag bis Sonntag um Punkte, Preise und Siegprämien.

Bei den Damen konnte Debbie Plein aus Trier ihren Titel des Vorjahres verteidigen. Die Verbandsliga-Spielerin kämpfte sich ohne Satzverlust bis ins Finale vor. Dort traf sie auf Desire Jäckle vom SV Weyerbusch. Jäckle setzte sich in der Vorrunde gegen die höher eingestuften Daniela Hirschfeld und Anke Müler (beide TC Asbach) jeweils im 3. Satz durch. Auch im Finale trat sie bravourös auf. In den entscheidenden Phasen konnte Plein jedoch mit Ihrer größeren Routine überzeugen und schließlich im Matchtiebreak knapp gewinnen. Michael Huckels vom TC Linz dominierte die Herren Klasse LK7-LK16. Ohne Satzverlust spielte er sich ins Finale. Auch dort ließ er seinem Gegenüber Heiko Jüngerich (Spfr. Neitersen) nach holprigem Start schließich keine Chance. Jüngerich überwand in der Vorschlussrunde noch den Asbacher Volker Wolff. Im Finale musste er aber den schnellen und präzisen Bällen des Linzers zu oft hinterher schauen.

Zwei Asbacher bestritten das Finale des mit 18 Teilnehmern größten Feldes der Herren LK15-LK23. Der an Position 1 gesetzte Tobias Schmitz schaltete dabei im Halbfinale den Altenkirchener Nils Radmer in zwei Sätzen aus. Sein Finalpartner war Titelverteidiger Marco Liesenhoff. Liesenhoff überwand im Halbfinale Kristijan Lukic aus Rengsdorf in zwei engen Sätzen. Im Finale machte er dann kurzen Prozess mit seinem Mannschaftskollegen. Nach zwei klaren Durchgängen trug sich Liesenhoff schließlich zum zweiten Male in die Siegerliste ein.

Alle Teilnehmer waren sich einig: Die gemütliche und lockere Atmosphäre macht den Reiz dieses Turniers aus. Genau damit möchte der TC Asbach punkten und so der Veranstaltung einen festen Platz in der Turnierlandschaft des Tennisverbands ermöglichen.

Der zweite Teil des Jochen Schuppien-Gedächtnis-Cups findet vom 10.-12.September in Asbach statt. Folgende Klassen werden angeboten: Herren 30 (LK6-23), Herren 50 (LK12-23), Damen 30 (LK5-23) und Damen 50 (LK14-23).

Teil 2: 

Knapp 50 Teilnehmer fanden sich vom 10.-12. September in Asbach auf unserer Anlage ein um die Sieger im 2. Jochen Schuppien-Gedächtniscups zu ermitteln. Dies hohe Teilnehmerzahl sprengte die Kapazitäten unserer Anlage, so dass für einige Spiele auf die Anlage des befreundeten TC Flammersfeld ausgewichen wurde.

Besonders hochkarätig besetzt war die Konkurrenz der Herren 30+. Aktive u.a. aus Hamburg, Bad Neuenahr, Mainz, Lahnstein und Altenkirchen ermittelten hier ihren Sieger. Etwas überraschend spielte sich dabei Sven Gräper aus Lahnstein bis in Halbfinale vor. Nachdem er mit Florian Piatek und Ken Marx zwei Asbacher aus dem Feld warf, musste er sich in der Vorschlussrunde allerdings dem höher eingestuften Michael Huckels in zwei Sätzen klar geschlagen geben. In der oberen Hälfte des Feldes spielten die Nummer 1 Sascha Hecken (Bad Neuenahr) und Heiko Jüngerich (Neitersen) den zweiten Finalteilnehmer aus. Beide hatten in ihren ersten Partien nur wenig Mühe. Im direkten Gegenüber setzte sich Hecken nach anfänglichen Problemen in zwei Sätzen durch. Tolles Tennis gab es im Finale zu sehen. Allerdings fast immer mit dem besseren Ende für Hecken. Mit 6:0/ 6:0 setzte er sich durch und konnte seinen Siegercheck in Empfang nehmen. In der Nebenrunde sicherte sich der Hamburger Olaf Drinkuth den Titel. Im Finale setzte er sich gegen den Asbacher Ken Marx klar durch. Im mit 25 Teilnehmern größten Feld der Herren 50+ musste in der 1. Runde der an Nummer 2 gesetzte Armin Müller aus Steimel durch die Niederlage gegen Norbert Wilhelmi (SV Hillscheid) überraschend den Weg in die Nebenrunde antreten. Dadurch war für den an Nummer 6 gesetzten Hartmut Bartels (TC Flammersfeld) der Weg ins Finale frei. Nach dem Sieg über Wilhelmi im Matchtiebreak profitierte er im Halbfinale von der verletzungsbedingten Aufgabe der Nummer 3 Ottmar Zabel. Im Finale wartete der Steimeler und Nummer 1 der Setzliste Werner Müller. Müller schaltete dabei mit Willi Kurtenbach und Dietrich Pohl in den Runden zuvor zwei Asbacher aus. Im Endspiel musste er allerdings Bartels den Vortritt lassen. Mit 6:4/ 6:4 konnte sich der Flammersfelder in die Siegerliste eintragen. Damit tritt er die Nachfolge seines Mannschaftskollegen und Vorjahressiegers Karl-Peter Jäckle an. Zum Trost für seine Erstrundenniederlage konnte sich Armin Müller den Titel in der Nebenrunde sichern. Ohne Satzverlust gewann er seine Spiele. Auch Finalgegner Klaus Schneider aus Altenkirchen musste schließlich zum Sieg gratulieren. Leider gering besetzt waren die Konkurrenzen der Damen 30 und Damen 50. In Gruppenspielen ermittelten sie ihre Sieger. Bei den Damen 30 sicherte sich die Asbacherin Anke Müller den Titel. In die Siegerliste der Damen 50 trug sich die Vettelschoßerin Vera Strauch ein. Alle Teilnehmer waren von der angenehmen und lockeren Atmosphäre sehr angetan. Für die fairen Spiele dankt der TC Asbach allen Teilnehmern.

Der Dank gilt auch den Sponsoren der Veranstaltung: Fa. Klossok&Eulenbach, Fa. Teddington und der Sparkasse Asbach.

 

1. JSC (2009)

Tableaus:

Herren (LK 8-17): Hauptfeld / Nebenrunde

Herren (LK 13-23): Hauptfeld / Nebenrunde

Damen (LK 6-23): Hauptfeld / Nebenrunde

Herren 30 (LK 7-23): Hauptfeld / Nebenrunde

Herren 50 (LK 12-23): Hauptfeld / Nebenrunde

Damen 40 (LK 8-23): Hauptfeld

Bilder:

zur Galerie 

Berichte:

Teil 1:

Zu Ehren unseres langjährigen Mitglieds und Freundes Jochen Schuppien, der Anfang des Jahres verstarb, richteten wir, der Tennisclub Asbach, ein Tennisturnier auf Verbandsebene aus. Jochen Schuppien war ein Kind des Vereins. Er war sehr engagiert, hilfsbereit und äußerst beliebt. Bis zum Schluss war er im Vorstand des Vereins aktiv. Ihm zu Ehren trägt das Turnier den Namen "Jochen-Schuppien-Gedächtniscup". Es soll in den kommenden Jahren zu einer festen Einrichtung im Turnierkalender des TC Asbach und des Tennisverbands werden.

Die erste Auflage am vergangenen Wochenende war sehr erfolgreich. Sowohl die Spieler als auch der TC Asbach als Veranstalter waren rundum zufrieden. Ein großes Teilnehmerfeld von 36 Spielern, aufgeteilt in drei Konkurrenzen, - ein geselliges Miteinander bei schönstem Wetter auf unserer herrlichen Anlage - Tennisherz was willst du mehr? Die Schläger wurden natürlich auch geschwungen. Interessante und oftmals spannende Matches trugen die Aktiven aus. Die Teilnehmer kamen nicht nur aus den umliegenden Vereinen wie dem SV Vettelschoß, den Spfr. Neustadt-Wied, den TFR Daufenbach, dem TC Rheinbrohl, dem SP Windhagen oder dem TC Flammersfeld - auch von weiter weg wie aus Montabaur, Betzdorf und Kirchen reisten Spieler nach Asbach. Von Freitag bis Sonntag wurden in mehr als 50 Begegnungen die Sieger von Haupt- und Nebenrunden ausgetragen. Sieger und Platzierte erhielten neben Punkten für ihre Leistungsklasse auch Sach- und Geldpreise. Ein herzlicher Dank des TC Asbach gilt den Sponsoren dieses Turniers. Die Fa. Walter Th. Hennecke GmbH, die Fa. Klossok&Eulenbach GmbH, die Raiffeisenbank Neustadt eG und Herr Wolfgang Klossok stellten das Preisgeld zur Verfügung.

Der zweite Teil des Turniers findet am 1. Septemberwochenende statt. Dann spielen die Herren und Damen ihre Sieger aus. Zuschauer sind herzlich willkommen. Die Endspiele finden am 06.09. gegen 14:00 Uhr statt.

Teil 2:

Tennisspieler trotzen Regen - auch der zweite Teil des Jochen-Schuppien-Gedächtniscups des TC Asbach war ein voller Erfolg. Trotz teils heftigen Schauerwetters und kühlen Temperaturen konnte der TC Asbach den zweiten Teil seiner Turnierserie wie geplant durchziehen. Dies war auch der Flexibilität der Organisatoren und Spieler zu verdanken.

Beim ersten Teil des Jochen-Schuppien-Gedächtniscups Ende August schlugen die SeniorenInnen beim TC Asbach auf. Nun, zwei Wochen später, trugen knapp 50 Damen und Herren ihre Matches aus. Viele Aktive waren von weiter angereist, um auf der schönen Anlage des TC Asbach um Punkte, Sach- und Geldpreise zu kämpfen. In äußerst fairen, spannenden und attraktiven Matches standen sich Akteure u. a. aus Trier, Hachenburg, Diez, Betzdorf, Altenkirchen, Brachbach, Bad Salzig und Bendorf gegenüber. Nach rund 60 Begegnungen von Donnerstag bis Sonntag waren Sieger und Besiegte ermittelt. Der TC Asbach dankt allen Teilnehmern, Helfern und Gästen für die freundliche und familiäre Atmosphäre und freut sich auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr. Ein besonderer Dank gilt Platzwart Erwin Liesenhoff und "Clubhaus-Chefin" Evi Simon. Beide haben sich unermüdlich für den Erfolg dieser Veranstaltung eingesetzt.