Drucken
Zugriffe: 151

Eine schwere Gruppe erwartet die Herren 30 dieses Jahr in der B-Klasse.

Und auch die Spielansetzung zum ersten Spieltag hätte nicht anspruchsvoller sein können. Denn gleich zum Start ging es auswärts in Ochtendung gegen die DJK Andernach/Ochtendung.
Die Gastgeber aufgestellt mit LK 8,9 und zweimal LK 12. Dazu verfügt die Truppe über reichlich Rheinlandligaerfahrung. Schon 2019 gab es eine ordentliche "Klatsche" für unsere jetzigen Herren 40.  Dazu ein neuer Tennisbelag. Das erste Mal durften wir auf "ganzjahres" Plätzen antreten mit deutlich höherem Ballabsprung. Durch den festen Untergrund zerschlug sich auch schnell die Hoffnung auf Punkte durch Platzfehler :D
In der ersten Runde durfte Fabi (dazu noch mit Knieproblemen) und Jonas antreten. Beide machten ein sehr gutes Spiel mussten jedoch die Stärke der Gegner akzeptieren. Immerhin konnten sie die befürchtete "Brille" abwehren.  Mit 0:2 Matchpunkten griffen danach Daniel und Tobi zum Schläger. Und wir trauten unseren Augen kaum als Daniel Ruckzuck 2:0 führte und sogar Spielbälle zum 3:0 hatte. Leider ergriff der Gegner dann die Initiative und es waren lange Zeit die letzten Spielbälle. Am Ende stand ein 2:6 1:6.  Und auch für Tobi sah es im ersten Satz überhaupt nicht gut aus. Dieser ging nämlich ganz schnell mit 0:6 verloren. Jetzt musste ein Taktikwechsel her und der Griff. Mit 6:1 für Tobi ging es in den Match-Tiebreak und dort hatte er die besseren Nerven. 10:8 gewonnen. Immerhin ein Ehrenpunkt für den TCA.
Unsere Doppelaufstellung war schnell klar. Daniel und Tobi Doppel 1, Fabi und Jonas Doppel2. Beinahe wäre uns sogar noch eine kleine "Sensation" gelungen. Denn Doppel 1 ging ganz knapp im Match-Tiebreak 4:6 7:5 7:10 verloren.  Am Ende stand ein 1:5 trotzdem hatten wir bei herrlichem Wetter, sehr sympathischen Gastgebern viel Spaß und einen tollen Tag.