Drucken
Zugriffe: 265

Unerwarteter 12:9-Sieg gegen TVGG Igel - Ein Auftakt nach Maß!

 
Der Vorjahres-4. aus Igel ging laut Papierform als klarer Favorit in die Begegnung, reiste aber ersatzgeschwächt nur zu fünft an. So gelang es uns, den krankheitsbedingten Ausfall von Daniel Manderbach zu kompensieren und die Partie von Beginn an ausgeglichen zu gestalten. Nach den Einzelerfolgen von Volker Wolff und Florian Piatek ging es mit einem Spielstand von 6:6 in die Doppel. Da der Gegner keinen 6. Spieler stellen konnte, ging Doppel 3 kampflos an uns und wir benötigten nur den Gewinn eines weiteren Doppels für den Gesamtsieg. Die Herkulesaufgabe in Doppel 1 übernahmen Tobias Schmitz und Volker Nieß gegen die beiden Topspieler des Gegners. Die beiden waren trotz ansprechender Leistung beim 1:6/3:6 chancenlos. Also ruhten die Hoffnungen auf unserem Doppel 2 mit Ken Marx und Florian Piatek, jenen beiden, die bereits 2018 das entscheidende Doppel für den Aufstieg gewonnen hatten. Den 1. Satz holten die beiden sicher mit 6:3. Nach einer kleinen Schwächephase und einem 1:4-Rückstand im 2. Satz legten die beiden nochmal einen Gang zu, sicherten sich das Match mit 6:3/7:6 und damit den verdienten Gesamtsieg. Das nächste Spiel führt uns am 12.05.2019 zu Mitaufsteiger Mayen. Schaffen wir dort einen weiteren Erfolg, rückt das Saisonziel Klassenerhalt in greifbare Nähe.
 
Gruß, Volker